Gesunde Nährstoffbündel: Nüsse

Die Renaissance einer gesundheitsbringenden Knabberei

 
Nüsse waren lange Zeit als hochkalorisches Nahrungsmittel verpönt, aber nun endlich erleben sie ihre Renaissance im Ernährungsplan von gesundheitsbewussten Menschen, denn sie sind wahre Nährstoffbomben.

 

Vieles an Inhaltsstoffen ist ihnen gemeinsam, und doch birgt so jede Nuss für sich ihr eigenes individuelles kleines Geheimnis unter ihrer harten Schale.

Weiterlesen...

Schokolade und Kakao

Die Speise der Götter

Kakaobohnen wachsen auf Bäumen, ursprünglich in Zentralamerika. Diese bilden am Stamm duftende Früchte aus, in deren weichem Fruchtfleisch die Bohnen eingebettet sind. Damit sie genießbar werden, müssen sie fermentiert, getrocknet und geröstet werden. Aus den Bohnen wird durch feines Mahlen Kakaopulver und durch Pressvorgänge Kakaobutter gewonnen, die in der Schokoladenherstellung, Medizin und Kosmetik Verwendung findet.

Je höher der Kakaoanteil einer Schokolade ist, umso hochwertiger ist die Schokolade. Allerdings sollte Schokolade in Maßen genossen werden, sonst wird der positive Effekt durch den hohen Zucker-, Fett- und Kalorienanteil wieder aufgehoben. Außerdem kann Kakao (je nach Bodenbeschaffenheit des Kultivierungsortes) mehr oder weniger Cadmium enthalten, ein Schwermetall, das als krebserregend und nierenschädigend eingestuft wird.

Im Alten Amerika galt Kakao als „Trank der Götter“ und war ein beliebtes Aphrodisiakum. Gewürzt wurden die gemahlenen und mit Maismehl in Wasser aufgekochten Kakaobohnen mit Chili, Vanille, Zimt, Piment und Honig. Dieses Getränk wurde chocolatl genannt. Kakaobohnen waren so kostbar, dass sie als Zahlungsmittel Verwendung fanden.

Weiterlesen...